Wie finden wir heraus was wir wollen

Manchmal ist es gar nicht so einfach herauszufinden, was wir wollen. Wir sind alle so sehr geprägt von der Aussenwelt und von dem, was uns umgibt, das es uns völlig normal erscheint, all diese Erwartungen die an uns gestellt werden zu erfüllen. Ohne diese zu hinterfragen.

Erst wenn wir bemerken, das unser Leben nicht mehr so rund läuft, weil wir vielleicht krank geworden sind oder uns der Arbeitsplatz gekündigt wurde oder ein geliebter Mensch aus unserem Leben gegangen ist. Oder die Kinder flügge geworden sind und alles scheint plötzlich so leer.

Grosse Unruhe und Unsicherheit macht sich breit

Wenn die gewohnten Abläufe im Alltag unterbrochen werden, wissen wir im Moment nicht, wie wir damit umgehen sollen. Eine völlig neue Situation die uns unsicher macht. Es entsteht ein Gefühl als ob wir ins Leere fallen wo es keinen Halt mehr gibt. Das macht uns gereizt, wütend, traurig oder stimmt uns depressiev. Wir fangen an, nach Schuldigen in der Aussenwelt zu suchen , rechtfertigen uns und unsere Ohnmacht.Leider gewinnen wir so gar keine Pluspunkte und wir tun uns selbst am meisten weh damit.

 

Es ist verständlich, wenn wir erst einmal so reagieren

und wir uns selber am meisten Leid tun und wir denken, die andern sin an dem ganzen Theater  schuld. Ich weiss das nur zu gut. Auch ich kenne solch eine Situation ganz genau. Als ich noch als Krankenschwester gearbeitet habe hatte ich plötzlich ganz schlimme Schmerzen in den Knien, so dass ich nicht mehr laufen konnte.  Ein langer qualvoller Weg lag vor mir und am Ende musste ich meine Arbeitsstelle aufgeben.

Ich fühlte mich verloren und klein, habe mich zurückgezogen.  Ich wusste nicht mehr wie es weitergehen sollte. Ich war ganz alleine auf mich gestellt. Zum Glück traf ich auf einen guten Orthopäden der mir helfen konnte den akuten Schmerz in den Griff zu bekommen und er hat mir aufgezeigt, dass ich selbst Verantwortung für meine Genesung übernehmen müsse wenn ich wieder wie ein junges Reh in der Welt herumhüpfen wollte.

Ich war sehr dankbar für all die guten Anregungen, die ich all zu gerne umgesetzt habe. Zu der Zeit hat mir eine Bekannte ein Buch empfohlen : Gesundheit für  Körper und Seele  von Louise L. Hay.

Diese Begegnungen haben mein Leben entscheidend verändert.

Wir können eine schwierige Situation als Chance nutzen.

Da ich zum Glück ein steh-auf-Frauchen bin, habe ich beschlossen, Inventur in meinem Leben zu machen und meinem Leben einen neuen Sinn zu geben.

Zum ersten mal habe ich mich gefragt: Was willst Du? Wie soll Dein Leben aussehen? Wie soll es weiter gehen.

Ich habe zum ersten mal erkannt, das ich wählen kann. Das ich mir das Leben so gestalten kann wie ich es möchte und wie es mir gut tut. Es hat sich mir ein ganz neuer Horizont eröffnet und die Welt schien auf einmal viel bunter zu sein. Ich hatte wieder Freude am Leben. Es entstand ein neuer Weg der mich zu der Person gemacht hat die ich heute bin.

Heute helfe ich, meist Frauen in der Mitte des Lebens dabei, sich neu auszurichten und ihren Weg zu finden. Ich gebe ihnen Werkzeuge an die Hand, mit denen sie Schritt für Schritt ihren Weg gehen können.

Wie können wir herausfinden was wir wirklich wollen

Am besten leg Dir etwas zu schreiben und einen Stift parat.

Zunächst ist es wichtig, das wir ganz bei uns sind und in uns selber ruhen. Es ist bedeutend dass es uns geling, die laute Welt draussen zu lassen.

Wir können dazu eine kleine Meditation machen die uns erlaubt ganz in unserer Mitte zu sein. Finden wir eine Möglichkeit, bei der wir ganz still werden. Wenn wir uns ganz ruhig fühlen, können wir beginnen, uns innerlich zu fragen, was will ich….was will ich wirklich

Es können Bilder auftauchen, Gefühle, Vorstellungen, eine Vision oder gar eine ganz klare Ansage.

Dann können wir wieder ins Hier und Jetzt zurückkehren.

Am besten schreiben wir alles auf was uns alles begegnet ist. Je deteillierter desto besser.Oft ist eine Ahnung eines Weges  schon  klar zu erkennen,  wie der neue Weg aussehen soll. Dann können wir die ersten Schritte der Umsetzung beginnen. Wichtig ist, mit kleinen Schritten zu beginnen, denn das führt schneller zu Erfolgen. Das wiederum stärkt das Selbstbewustsein und gibt uns den nötigen Halt.

Über verschiedene Techniken, die wir einsetzen können, um unseren neuen Weg zu gehen und uns immer wieder auf Kurs zu bringen werde ich in den nächsten Beiträgen darauf eingehen.

Ich wünsche noch einen schönen Tag.

Alles Liebe,

Gabriele Odenthal

 

Posted in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.