Wie kann ich mich mehr lieben

Wie kann ich mich selber mehr lieben diese Frage ergab sich neulich bei einem Gespräch mit meinem Klienten. Ein überaus sympathischer Mensch der mitten im Leben steht. Seiner Arbeitswelt hat er sich so gestaltet dass sie für ihn passt. Mit seiner Partnerin ist er sehr zufrieden.  Er hat ein angenehmes Heim und  angefangen sich einen Garten anzulegen.

Zu mir ist er gekommen weil er in seinem Leben einen neuen Weg einschlagen möchte. Er möchte mehr das Leben geniessen und kennenlernen was noch alles in ihm steckt.  Im laufe des Gespräches kamen wir auf das Thema Liebe und was er so für sich selber gutes tut.  Ich merkte das Thema war ihm unangenehm und er wurde ganz still bis er plötzlich bemerkte: Liebe hat es in meiner Kindheit nicht gegeben.

Das berührte mich sehr denn das kenne ich nur all zu gut. Auch in meinen Kindertagen gab es viel Kritik und wenig Liebe.  Ich weis das sehr viele Menschen nur wenig Liebe erfahren haben.  Nach einer kleinen Denkpause fragte mich der junge Mann

Wie kann ich mich denn mehr lieben

Das ist eine gute Frage die gar nicht so einfach beantwortet werden kann.  Das wichtigste was wir für uns selber tun können, ist uns  mehr Zeit für uns selber zu schenken. Zeit in der wir uns Raum geben einfach zu sein ohne Erwartungshaltung, ohne Druck.  Das ist oft eine grosse Herausforderung einfach nur zu sein.

Nimm Dich an so wie Du bist

kannst Du dir vorstellen wie ein dreijähriges Kind vor Dir steht mit verschmiertem Mund und klebrigen Fingern und dem strahlendsten Lächeln dass Du je gesehen hast  Diesen wunderbare kleine Wesen läuft auf Dich zu und umarmt Dich mit all seiner Liebe.

Dieses Kind bist Du. Lerne Dich anzunehmen, Dich zu akzeptieren, so wie Du bist. So wie Du gerade lebst, so wie es gerade um Dich herum ist.  Es ist zunächst schwierig bis wir verstanden haben, das wir nur vollkommen sind , wenn wir alles an uns annehmen. Nicht nur die Seiten die von der Aussenwelt geliebt werden, die scheinbar gut und richtig sind.

Nimm Dich an mit Deinem Lachen und mit Deinem weinen.  Deiner Freude und Deiner Wut. Deine ungestüme und Deine wilde Seite. Sag ja zu Dir. Nimm Dich an wenn Du Angst hast, wenn Du Dich unsicher fühlst, wenn Dir etwas misslungen ist.

Nimm Dich an mit all Deinen guten Seiten und nimm Dich an mit den Seiten die Dir Unbehagen bereiten. Das bist Du mit all Deinen Farben.

Mach Dir selbst ein Kompliment

Ja, lob Dich ruhig selber. Sicher denkst Du jetzt Eigenlob stinkt, den Satz habe ich auch oft gehört.  Doch als ich angefangen habe, mich zu loben, ganz geheim, so dass es niemand hört habe ich festgestellt es geht mir gut damit. Ich fühle mich stark lebendig und freudig und unabhängig. Ich bestimme , was ich gut finde.

Nach einer Weile haben auch andere angefangen, mir Komplimente zu machen, ohne das ich es erwartet habe. Das Geheimnis ist, je mehr Du Dich gut fühlst, mit dem was Du tust, denkst, fühlst und bist, desto mehr tun es auch die anderen. Nicht weil Du es erwartest, sondern weil Du es ausstrahlst.

Ich wünsche Dir viel Spass beim ausprobieren und viel Freude dabei, neue Seiten an Dir zu entdecken und lieben zu lernen.

Alles Liebe,

Gabriele Odenthal

Posted in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.